Dienstag, 26. Juni 2007

Die ersten drei Wochen in Irland

Ja, so lange bin ich jetzt schon hier...Die Zeit ist echt schnell vergangen, und es kommt mir so vor als waere ich schon ewig hier. Ich weiss allerdings nicht, ob das gut oder schlecht ist...

Es gefaellt mir ganz gut hier und es geht mir auch gut, auch wenn es schwierig ist auf einmal alleine zu wohnen, und alles selber zu machen. Und ich vemisse Vorarlberg, meine Familie, und meine Freunde.
Aber Irland ist einfach wunderschoen und das troestet einen dann doch etwas und am Meer zu wohnen ist genial. =)
Ich wohne in Salthill, das ist ein Vorort von Galway, so aehnlich wie Nofels von Feldkirch. Also es ist eine ziemlich schoene Gegend finde ich, Galway - City ist zu Fuss ca eine halbe Stunde entfernt (mit dem Bus 15 Minuten, allerdings sind die Busplaene hier so komisch oder vielleicht sind wir einfach zu bloed sie zu lesen, auf jeden Fall warten wir dann manchmal 20 Minuten oder so... Wenigstens sind die Busfahrer fast immer nett, auch wenn sie sehr kriminell fahren. so in dem Stil: in 20 Meter ist die naechste Bushaltestelle, da wird dann schon mal die Tuer aufgemacht, ca 2 Sekunden bleibt der Bus stehen, dann faehrt man weiter und 20 Meter danach ist die Tuer dann zu... naja, so bleibts wenitgstens spannend... ;D) und auch ein schoenes Staedtchen, von der Groesse ca wie Innsbruck, auch eine Universitaetsstadt, und wirklich typisch irisch - also so wie ich mir eine irische Stadt halt vorgestellt habe...- an jeder Ecke ein Pub, alle zehn Meter ein Musiker (die echt alle voll gut spielen! Hab auch schon eine Harfenspielerin gesehen), bunte Haeuser und Tueren, viele verschiedene Menschen, viele (ok nicht sooo viele, aber sicherlich viel mehr als bei uns) mit roten Haaren...

Noch was zur Reise: es ist echt alles so gut gegangen, Gott hat das voll gefuehrt. Unser Flug hatte zwar etwas Verspaetung, trotzdem haben wir den Bus nach Galway noch erwischt (wir sind in Dublin gelandet, vier Stunden entfernt von Galway). Die Reise durch Irland war auch voll cool, so haben wir schon einiges vom Land gesehen - gruene Felder, Huegel, mit Schafen, Kuehen, Steinmauern..., kleine Haeuser usw. Dann in Galway angekommen hat uns der Busfahrer gleich ein Taxi gerufen, er hatte wohl Mitleid mit uns weil wir so alleine und verlassen ausschauten... =) Aber es waren echt alle so nett, das war so cool. Und im Hotel angekommen haben wir gleich unser Zimmer bekommen, irgendein Manager-Typ hat uns freundlich begruesst, alles voll super. Die ersten zwei Naechte haben wir eben im Hotel geschlafen, da unsere Wohnung noch nicht ganz fertig war.

Ja, unsere Wohnung... wir leben in einem Haus, mit drei Stockwerken. Ich bin unten im "Keller", Gloria (fuer alle die sie nicht kennen: meine Freundin aus meiner Klasse, mit der ich zusammen hier bin) ganz oben. Das ist zwar etwas kompliziert, aber so koennen wir zwei Kuechen, zwei Waschmaschinen und alle Geraete benuetzen die es gibt. Mein Zimmer ist leider ziemlich klein - es hat ein Bett, eine "Kommode" und ein Koffer als Ablage Platz, dann noch eine kleine Garderobe und ein kleines Bad habe ich auch (mit einer kleinen Dusche, einem kleinen Waschbecken und einem Klo), doch fuer drei Monate wird es wohl reichen...Unsere Mitbewohner sind auch alle ok, aber wir sehen sie eh nicht so oft, da alle irgendwann anders arbeiten (von insgesamt neun Leuten inkl uns arbeiten 7 bei uns im Hotel). Wir sind auch ziemlich international: eine Deutsche, zwei Lettinnen (? kA wie man da sagt..), eine Franzoesin, ein Englaender, eine Dublinerin (?), einer von hier aus der Gegend und wir zwei Oesterreicherinnen.

Die Arbeit im Hotel ist ganz ok... natuerlich ist es sehr anstrengend und auch stressig, und irgendwie bin ich immer muede (ok, das war ich vorher auch schon...), aber es ist besser als ich es mir vorgestellt habe. Die meisten vom Hotel sind Polen, dann gibt es noch ein paar Slovaken, Letten, Franzosen, Oesterreicher =) und ein paar Iren. Es sind eigentlich auch alle ganz ok, und sie helfen uns auch immer wenn wir war brauchen. Die Gaeste sind auch ganz nett, bis jetzt haben wir eh immer nur bei "tours" oder "groups" serviert, das sind die Reisebusse voll Senioren. (Abgesehen vom Fruehstueck, da schon auch bei Privatgaesten.) Leider hat mir bis jetzt noch keiner DIE Frage gestellt (ob ich "Sound of Music" kenne... =D dann koennte ich mit Begeisterung ja sagen und ihnen was vorsingen... ok dafuer wollen mich jetzt sicher mindestens zehn Leute killen... :D). Aber ich hoffe noch und sage bei jeder sich bietenden Gelegenheit, dass ich aus Oesterreich komme...

In einer christlichen Gemeinde war ich bis jetzt leider noch nicht, da ich immer arbeiten musste, aber heute Abend gehe ich zu einem Prayer Meeting, freu mich schon drauf...

Ja, sonst ist hier nicht soviel los, es ist zwar schon touristisch hier, aber die Attraktionen halten sich in Grenzen (was nicht heissen soll, dass ich es langweilig finde oder so... ich bin voll zufrieden!). Neben dem Hotel gibt es einen Vergnuegungspark (nicht so riesig, aber schon ein paar Bahnen), und einen Park mit einer perfekten Wiese zum Ultimate Frisbee spielen! also kommt alle her, die ihr Frisbee liebt, und wir spielen eine Runde! :)
Am 21. Juni war die kuerzeste Nacht - nur drei Stunden. Es wird hier generell spaeter dunkel als wie bei uns, das ist echt cool. und am 24., da war DAS Event des Jahres hier in Salthill und Umgebung. Eine Flugschau. Das mussten wir uns natuerlich auch anschauen, wenn schon mal was los ist. Am interessantesten war dann aber das Menschenmeer, mal mit, mal ohne Schirme (ja, es regnet und windet wirklich sehr gerne hier in Irland, das kann ich bestaetigen). Flugzeuge sind nicht so meins... manchmal wars dann zwar schon ganz cool, wenn sie Loopings geflogen sind, oder so im Sturzflug hinuter und wieder hinauf...aber diese aufregenden Momente waren leider nicht so oft, drum sind wir nach einer dreiviertel Stunde oder so wieder gegangen. Auf der perfekten Frisbeewiese standen auch noch drei Hubschrauber, die man anschauen konnte.

Jetzt zum Schluss noch ein Erlebnis, das ich ganz lustig finde (tut mir leid fuer alle die das nicht verstehen). Und zwar ist das jetzt schon etwas laenger her, ist in der ersten Woche passiert. Weil Gloria und ich ja auch hier in Irland mobil sein wollen, haben wir uns eine Simkarte besorgt. Leider sind wir erst danach draufgekommen, dass unsere Handys dafuer nicht freigeschaltet sind. Also sind wir zurueck zum Shop, doch die haben gesagt, sie koennen das nicht machen, allerdings gaebe es da sowas weiter oben in der Strasse - ueber dem Jokeshop. Aha. Das hoerte sich ja schon etwas suspekt an... Gloria meinte, dass es irgendwie etwas illegal sei, Handys fuer andere Simkarten freizuschalten, und wir machten uns auf alles gefasst. Wir gingen also zu diesem "Jokeshop" und da ging dann so eine schmale schwarze Treppe hinauf und hinauf und hinauf und wir erwarteten schon so eine kleine Spelunke, mit einem alten Mann mit langem Bart darin, der kraechzt, unbedingt anonym bleiben will und einen hohen Betrag verlangt. Schliesslich kamen wir oben an und.... da war ein schoener kleiner Handyshop mit einem jungen, bartlosen Mann, keine Spinnweben oder so... da waren wir ja schon etwas enttaeuscht! =D Und dann kamen wir drauf das der Besitzer Deutscher ist. (die sind einfach ueberall! ;) Ja, so endete unser Freischaltabenteuer... unsere Handys funktionieren wunderbar. Und im Moment sitze ich gerade in diesem Handyshop, da gibts naemlich auch den billigsten Internetzugang. Und das auch nur, weil direkt daneben ein anderes Internetcafe ist und sie den Besitzer dort ein bisschen aergern wollen... gut fuer uns! =)

ja, soviel fuer heute, ich hoffe ich komm bald mal wieder dazu zu schreiben, ich freue mich wenn ihr mir schreibt (was sinnvolles, kein spam), natuerlich auch per Mail oder per Post (wer sich noch an sowas altmodisches rantraut). Bald kommen auch ein paar fotos...vielleicht... :)

liebe Gruesse, Friederike alias Fitsch (hier bin ich ja Frederika oder Frieda, weil auf meinem Namensschild Friederika steht und es fuer alle Iren, Polen usw. ohne i und mit a leichter ist zu sagen. Wollte mir nicht die Muehe machen, es ihnen anders beizubringen. Fuer drei Monate ist es mal ne nette Abwechslung...)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

na jetzt aber
Frieda!!! was ist los? Was ist mit dem Winter??? lg...
doro (Gast) - 20. Dez, 03:21
... so lange dauert der...
... so lange dauert der Herbst in Holsby ... Lg Mama
SchnifisMama - 20. Nov, 00:50
Doktor
...also Karten kann man da kaufen....hmmm... :-) Das. ..
Gloria (Gast) - 7. Okt, 22:23
Danke für Deinen...
Danke für Deinen ausführlichen, interessanten...
Mama (Gast) - 4. Okt, 10:39
Herbst in Holsby! Oder...
Ja, sehr schnell vergeht die Zeit schon jetzt! Grade...
Fitsch - 3. Okt, 12:51

Links

Suche

 

Status

Online seit 3858 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Dez, 03:21

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren